Die Stadtteile Limas






Miraflores

Miraflores ist Limas feine Adresse am Meer. Hier kann man auf der Strandpromenade oder in den Parks flanieren und es gibt reichlich Treffpunkte wie Cafés, Restaurants, Bars und Discos. Auch befinden sich in diesem Stadtteil alle bekannten Markengeschäfte und viele interessante Läden.In der Mall Larcomar befinden sich Theater und Kinosäle, exklusive Geschäfte, feine Restaurants und Diskotheken, alles mit Meerblick inklusive.
Miraflores zieht nicht nur Touristen an sondern ist auch ein Stadtteil, in dem viele junge Leute ihre erste eigene Wohnung beziehen. Schön sind auch die vielen Parks in Miraflores: Kennedy, Reducto, Salazar, Parque del Amor und Parque de la Costa Verde. Außerdem gibt es viele Kulturzentren wie das Centro Ricardo Palma, das Centro Británico, ICPNA, und die Alianza Francesa. Zum nächtlichen Ausgehen sind neben den Diskotheken von Larcomar die Straßen Calle de las Pizzas, Berlín und Esperanza besondere Anziehungspunkte. Die Mietpreise in Miraflores sind für peruanische Verhältnisse hoch. Für eine kleine zentral gelegene möblierte Wohnung zahlt man monatlich um die 350 €.

Verfügbare Unterkünfte in Miraflores


Google Maps Miraflores

Barranco

Barranco ist traditionell ein Stadtteil der Künstler und der Bohème. Viele Schriftsteller und andere Kulturschaffende wohnen hier, was sich auch im interessanten Nachtleben in den zahlreichen Bars und Lokalen widerspiegelt. Barranco ist ein kleiner Stadtteil an der Küste, zwischen Miraflores
und Chorillos gelegen. In vielen der hübschen Häuser des Fin de Siècle befinden sich heute Museen, Bars und Ausstellungsräume, vor allem um den Hauptplatz herum und am Küstenstreifen. Zahlreiche Kirchen, Plätze und Parks runden das Bild ab. Die Nähe zum Meer, die abendlichen Sonnenuntergänge und Orte zum Flanieren wie die “Puente de los Suspiros“, “El Mirador“ und der “Paseo Sáenz Peña“ werden an Barranco geschätzt. In den Nächten füllen sich die Bars und Diskotheken und es finden viele kleine Konzerte statt, zum Beispiel in den Peñas, wo die typische peruanische Kreolenmusik gespielt wird. Die Mietpreise in Barranco variieren je nach Lage und Alter des Gebäudes. Ab 200 € monatlich kann man eine zentral gelegene Wohnung in gutem Zustand finden. Modernere Wohnungen mit Meerblick sind teurer.

Verfügbare Unterkünfte in Barranco


Google Maps Barranco

San Isidro

Dieser Stadtteil zeichnet sich durch seine Mischung aus modernen Geschäftszentren und ruhigen Wohngegenden aus. Er ist nur 10 Minuten vom Zentrum von Miraflores entfernt und öffnet sich nach Westen hin zum Meer. Hier befinden sich viele Botschaften sowie Banken- und Firmensitze. So ist dieser Stadtteil auch als das Finanzzentrum Perus bekannt. Wie in Miraflores befinden sich auch in San Isidro viele Bars, Cafes, Restaurants und exklusive Geschäfte sowie Kunstgalerien, Theater und Kinos. Es ist ein sauberer und ruhiger Stadtteil und doch recht zentral gelegen. Die hohe Lebensqualität sowie die vielen Firmensitze machen San Isidro zu einem der teureren Stadtteile.

Verfügbare Unterkünfte in San Isidro


Google Maps San Isidro

San Borja – Surco

Diese beiden Stadtteile liegen im Südosten der Stadt. Das Klima ist hier trockener als in den an der Küste gelegenen Distrikten. Surco ist wesentlich größer als San Borja und teilt sich in zwei unterschiedliche Zonen: Surco Viejo (grenzt an Barranco) und Surco Nuevo (grenzt an San Borja und Miraflores bzw. La Molina). Surco Nuevo und San Borja haben die moderne Wohnarchitektur gemeinsam. In dieser Gegend sind die ältesten Bauten gerade mal 30 Jahre alt. Viele meist vier- oder fünfstöckige Gebäude sind erst in jüngster Zeit erbaut und oft – vor allem in San Borjas – in der Nähe von Parks gelegen. Die Mietpreise liegen unter denen von Miraflores, jedoch werden nur wenige Wohnungen möbliert vermietet. Die großen Verkehrsadern Surcos und San Borjas wie Benavides, Tomas Marsano, Aviación, Camino del Inca oder Javier Prado Este sind gut an das Busnetz angeschlossen. In letzterer Straße befindet sich auch Limas größtes Einkaufszentrum: das Jockey Plaza.

Verfügbare Unterkünfte in Santiago de Surco


Google Maps San Borja and Surco

Pueblo Libre – Jesús María – Lince – Magdalena

In diesen vier nahe beieinander liegenden kleinen Stadtteilen, alle in der Nähe des Zentrums von Lima, wurden in den letzten Jahren viele neue Wohnhäuser gebaut, was zu einer Modernisierung der Gegend geführt hat. Jesús María, Lince und Magdalena schließen durch die Straßen Salaverry, Prescott und Dos de Mayo an San Isidro an; so gelangt man schnell sowohl in diesen Stadtteil als auch nach Miraflores. Durch die Nähe zum Meer ist das Klima feucht, vor allem in Magdalena. Richtung San Isidro befinden sich vor allem Wohngegenden, es gibt Supermärkte und auch sonst alle Dienstleistungen, die Lebenshaltungskosten sind dabei niedriger als in San Isidro, Miraflores oder Surco. Die Mieten sind also günstiger, jedoch gibt es nur wenige Wohnungen, die möbliert vermietet werden.

Verfügbare Unterkünfte in Jesús María


Google Maps Pueblo Libre, Jesús María, Lince and Magdalena

San Miguel

Dieser geschäftige Stadtteil befindet sich im Westen der Stadt, nur 15 Minuten vom Flughafen entfernt. Hier befinden sich zahlreiche Einkaufszentren, Kunsthandwerksmärkte, Supermärkte, Banken, Wechselstuben, Restaurants und Nachtlokale. Der Handel in diesem Viertel zeichnet sich durch zwei Merkmale aus: günstig und vielfältig. Im Westen San Miguels liegt das Meer, jedoch gibt es hier im Unterschied zu anderen Stadtteilen wenige Möglichkeiten es richtig zu genießen, mit Ausnahme der kürzlich renovierten Bertolotto-Mole. Am besten wohnt es sich hier westlich der Avenida La Marina, der Hauptdurchgangsstraße des Viertels, sowie in Maranga; dies sind reine Wohngegenden. Jedoch wurden in letzter Zeit auch nahe der Geschäftszonen viele moderne Gebäude errichtet, was die Preise hat steigen lassen. Trotzdem sind die Mieten weiterhin günstiger als in Miraflores, San Isidro, San Borja oder Surco. Wie in allen geschäftigen Gegenden gibt es hier in den Hauptsstraßen ein hohes Verkehrsaufkommen sowie vermehrt Diebstahldelikte, so sollte man beim Einkaufen stets Vorsicht walten lassen. Die Stadtteile um die Avenida La Paz haben hohe Kriminalitätsraten, so dass man sich dort eher nicht aufhalten sollte.

Available accommodation in San Miguel


Google Maps San Miguel