Beratungsstelle für weibliche und minderjährige Hausangestellte

Unternehmen / Institution

NGO für die Arbeits- und Menschenrechte von weiblichen Hausangestellten und gegen Kinderarbeit. Die NGO sucht Partner in staatlichen Stellen und der Zivilgesellschaft für die Eingliederung von Menschen in die Gesellschaft, die aufgrund von Armut, Geschlecht, Alter, Hautfarbe, Sprache oder Kultur Ausgrenzung erfahren. Die NGO unterhält eine eigene Begegnungsstätte für weibliche Hausangestellte aller Altersgruppen zur Förderung ihres Selbstbewusstseins, ihrer Rechte und für Unterstützung zur Selbsthilfe.

Aufgaben / Einsatzgebiet

Die NGO ist in den folgenden Bereichen tätig:
– Sonntägliche Begegnungen für Mädchen und junge Frauen die als Hausangestellte tätig sind
– Schulische Nachhilfe und Kurse für die Kinder der Hausangestellten
– Arbeitsrechtliche Beratung
– Beratung zu Sexualität und Familienplanung, Hilfe bei psychologischen Problemen
– Workshops (Selbstbewusstsein, Rechte und Pflichten, Tanz, Theater, Kochkurse, etc.)
– Ausflüge
– Ausbildung von aktuellen oder vormaligen weiblichen Hausangestellten zu Führungsfiguren, die in ihren Stadtteilen und an öffentlichen Orten ihre Kolleginnen über Rechte aufklären und Kampagnen organisieren.
– Erstellung und Verbreitung von Informationsprodukten für ein breites Publikum

Bemerkungen

Im Rahmen des Praktikums finden zahlreiche und regelmäßige Außeneinsätze statt (Schul- und Hausbesuche, Begleitung der Psychologin…). Die Arbeit mit den erwachsenen Hausangestellten findet vor allem Sonntags statt. Von Montags bis Donnerstags finden hauptsächlich Aktivitäten mit Minderjährigen statt, zum Beispiel an ihren Schulen. Die Außeneinsätze finden in dem Stadtteil San Juan de Miraflores im Süden Limas statt. Das Praktikum richtet sich an Studierende verschiedener Fachrichtungen, vor allem an Studierende der Sozialwissenschaften (Soziologie, Psychologie, Anthropologie, Kommunikation, Pädagogik etc.).