Organische Landwirtschaft und Fair Trade

Unternehmen / Institution

NGO zur Unterstützung kleiner Produzenten und Produktionsgemeinschaften im Bereich organischer Landwirtschaft und Fair Trade (Kaffee, Zuckerrohr) in den Departamentos Lambayeque, Cajamarca und Amazonas. Die NGO arbeitet zu den Themen ländliche Entwicklungszusammenarbeit, Gleichberechtigung, internationaler Handel (Fair Trade) und Umweltschutz.

Aufgaben / Einsatzgebiet

Themenbereiche für Praktika:
– Landwirtschaft, Agrarwissenschaft, Agrarindustrie
– Umweltschutz
– Sozialpädagogik
– Unterricht (Kinder, Jugendliche und Erwachsene)
– Marketing

Mögliche Aufgaben:
– Erschließung neuer Verkaufskanäle (Kaffee, Kakao, Panela, Kunstgewerbe, Holzprodukte…) für die Produzenten.
– Förderung einer integrativen ländlichen Entwicklung durch einen nachhaltigen Umgang mit natürlichen Ressourcen.
– Gleichgewicht zwischen Produktion und Umweltschutz
– Produktexport und Außenhandel
– Projektmanagement
– Entwurf eigener Projekte

Weitere Programme: Aufforstungsinitiativen gegen den Klimawandel, internationale Zusammenarbeit, solidarischer Tourismus, Kulturaustausch.

Bemerkungen

Ein Praktikum ist sowohl im Hauptbüro in Chiclayo als auch in den ländlichen Produktionsgenossenschaften möglich; in letzteren werden Unterkunft und Verpflegung gestellt. PraktikantInnen unterstützen in direktem Kontakt die Kleinproduzenten und die Produktionsgemeinschaften. Das Praktikum richtet sich vor allem an Studierende der Fachrichtungen Forst- u. Agrarwissenschaft, Jura, (internationale) Wirtschaft, Umweltwissenschaft, Soziologie, Tourismus und Marketing.