Hilfsorganisation für Opfer von Menschenhandel und Vergewaltigungen im südlichen Regenwald

Unternehmen / Institution

Die von einem kleinen Ort im südlichen peruanischen Regenwald (Provinz Madre de Dios) operierende Organisation arbeitet mit Kindern, Jugendlichen und Frauen zusammen, die Opfer von Menschenhandel, Vergewaltigungen etc. geworden sind.

Aufgaben / Einsatzgebiet

Die Organisation hilft Kindern, Jugendlichen und Frauen, die Opfer von Menschenhandel, Vergewaltigungen etc. geworden sind. Außerdem befinden sich in der Nähe illegale Goldminen mit all ihren Umweltproblemen. Die Organisation setzt also auch auf Umweltbildung in der Region. Generell werden auch Freiwillige verschiedener Bereiche benötigt, die helfen wollen bzw. ihr Wissen zur Verfügung stellen; in der Vergangenheit hat die Organisation z.B. ehemals im Handwerk Tätige und Krankenschwestern als Freiwillige gehabt.

Bemerkungen

Neben Studierenden der Psychologie, Pädagogik und der Sozialen Arbeit werden auch UmweltwissenschaftlerInnen benötigt. Die Mindestdauer für dieses Praktikum beträgt sechs Monate.