Bildungsprojekte in den peruanischen Nordanden

Unternehmen / Institution

Gemeinnützige Organisation, die von einem Pädagoginnen-Kollektiv aus verschiedenen Bereichen gegründet wurde. Die Organisation möchte zu einer Gesellschaft beitragen, in der Frauen und Männer die gleichen Bedingungen von Recht, Freiheit und Solidarität vorfinden. Das Projekt basiert auf den Prinzipien der Volksbildung, Interkulturalität, Menschenrechte und Natur.

Aufgaben / Einsatzgebiet

Die Organisation arbeitet mit pädagogischen Strategien zur Verbesserung des Unterrichts und mit didaktischem Material, das spielerisch, kontextualisiert und pädagogisch wertvoll das Unterrichten und Lernen fördert. Sie verfügt weiter über einen öffentlichen Raum in Huamachuco, der der Bildung und der Reflexion über Gründe und Ursachen politischer Gewalt dienen soll. Ferner bietet die Organisation mit einer Bibliothek, einer Bäckerei und einer Tischlerei selbstverwaltete Weiterbildungsangebote.

PraktikantInnen und Freiwillige können in den folgenden Bereichen mitarbeiten:
– Dorfschulen: Begleitung der Kinder und Jugendlichen in diversen Workshops u. a. in den Bereichen Mathematik, Kommunikation, Englisch, Theater, Sport, Tanz, Computer, Handarbeit.
– Pädagogische Begleitung der LehrerInnen an Dorfschulen
– Allgemeine Vermittlung von Umweltkenntnissen in der Bevölkerung
– Werbung für das Projekt mittels Medienkampagnen zur Erlangung von Unterstützung durch internationale Organisationen; Unterstützung in der Verwaltung/bei Bürotätigkeiten
– Mitarbeit in den selbstverwalteten Dienstleistungen der Organisation: Verkauf von im Projekt hergestellten Produkten (Kunsthandwerk u. a.) auf dem internationalen Markt; Bäcker- und Konditor-Lehrgänge für Kinder und Jugendliche der Region; Tischlerlehrgänge für Kinder und Jugendliche der Region.
– Interne und externe Kommunikation: Pflege der Webseite, Betreuung der sozialen Netzwerke des Projekts.
– Kommunikationskampagnen zu diversen Themen; Arbeit mit alternativen Kommunikationskanälen, etwa Wandmalereien.

Bemerkungen

Das Praktikum richtet sich an Studierende verschiedener Fachrichtungen, z.B. Pädagogik, soziale Arbeit, Kommunikation. Mindestens Spanisch-Grundkenntnisse sind erforderlich. Der Ort des Praktikums liegt auf einer Höhe von 3180 m. Die Unterkunft wird von der Praktikumsstelle gestellt.